BEYERS investiert 1,8 Mio. EUR in die Zukunft

panoramasxlinie-00BEYERS hat gut 1,8 Millionen EURO in eine komplette neue SMT-Produktionslinie investiert.

Durch diese Investition in modernste Technologie erfüllen wir auch in Zukunft die wachsenden Bedürfnisse unserer Kunden: flexible Reaktion selbst auf herausfordernde Kundenwünsche bei gleichzeitig höchster Präzision und Qualität. Ab sofort profitieren unsere Kunden von dieser Investition in die Zukunft.

Zur Linie gehören ein neuer Pasten-Drucker EKRA Serio 4000 Compact, ein Mycronic MY 600 Drucker, eine Koh Young SPI-8030-2-C Inspektionsmaschine. Die Besonderheit der neuen Linie: Der zusätzliche Mycronic-Printer kann Paste oder Kleber auch nach bereits erfolgter Bedruckung setzen. Dadurch wird die Verarbeitung komplexer und anspruchsvoller Anwendungen/Applikationen möglich bei höchster Baugruppen-Qualität.

Das Herzstück der Linie bilden 3 ASM-Siplaceautomaten: (2 × Siplace SX1, 1 × Siplace SX2). BEYERS ist nun in der Lage, für seine Kunden Bauteile in Gehäuseformengröße 01005 bis zu einem Leiter­platten­maß von 200 × 123 mm zu bestücken. Mit den neuen Bestückungsautomaten können bis zu 330 x mm Pack Charger bedient werden. Außerdem können wir auch während der laufenden Bestückung Feeder und Waffle Packs tauschen. Komplettiert wird dies durch einen Rehm Vision XP + Nitro 3500 (Typ 734) Ofen.

Durch die Wahl von ASM als Technologiepartner gewährleisten wir für höchste Kompatibilität im BEYERS-Maschinenpark und dadurch für ein perfektes digitales Workflowmanagement.

Dieser Beitrag wurde in Allgemein veröffentlicht und getaggt 01005, ASM, Baugruppen, Bedürfnis, Flexibilität, Inspektionsmaschine, Jet-Printer, Kleber, Kunde, Linie, Paste, Pasten-Drucker, Präzision, Qualität, Siplace, SMT, Technologie. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Die Kommentare sind geschlossen, aber Sie können einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.