Glas-Bestückung

Besonders in den Bereichen Medizin- und Gebäudetechnik sind die Anforderungen an das optische Design und eine größere Funktionalität z.B. bei Tastaturen und Bedienfeldern gestiegen. Deshalb bestücken wir seit 2007 auch zunehmend auf Glas.

Bei der Glasbestückung wird die Elektronik direkt auf die Glasplatte aufgebracht, ohne Haftfolie und ohne größere mögliche Luftzwischenräume. Da die Glastechnologie eine Dielektrika erlaubt von maximal 40 µm zwischen Glasplatte und Bauteilen, baut sie so eine störunempfindliche Schaltung gegen Temperatur und Feuchtigkeit auf.

Die Schaltungen werden mittels Photolithographie erstellt – ein modernes Verfahren, bei dem Strukturinformationen von einer sogenannten Fotomaske in einen Fotolack übertragen und Leiterbahnstrukturen von 150 µm möglich werden. Unerwünschtes Antennen- und Übersprechverhalten sowie daraus resultierenden Fehlfunktionen werden vermieden.

Als Materialien verwenden wir handelsübliche Bauteile. Die Prozessoren können inhouse noch für vielfältige individuelle Anforderungen programmiert werden.

 

BEYERS – Solutions!