Digitalisierte Elektronikfertigung

IHK Mittlerer Niederrhein

Am 21. April stellte BEYERS auf Einladung der IHK Rheinland den „status quo“ in der digitalisierten Elektronikfertigung vor.
Anlass war eine Veranstaltung im Hause der 3M Deutschland GmbH zu Herausforderungen für Unternehmen aus digitalen Geschäftsmodellen. Neben BEYERS gaben auch der Hausherr 3M Deutschland GmbH aus Neuss, die Tünkers  Maschinenbau GmbH aus Ratingen und die Competivation Consulting UG aus Düsseldorf Einblicke in digitalisierte Geschäftsmodelle.

 

BEYERS wurde vertreten von Dr. Jan Renker, Manager Strategie und Innovation, der vor den etwa 100 Zuhörern, den Stand digitalisierter Elektronikfertigung bei BEYERS vorstellte und einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen gab.
Digitaldaten spielen bei BEYERS eine entscheidende Rolle: durch datenbasierte Entscheidung­s­­unter­­stützung und Prozessoptimierung in der Fertigung, aber auch in Form von datenbasierte Leistungs­angeboten. „Digitalisierung ist bei BEYERS kein Selbstzweck, sondern die konsequente Weiterentwicklung unseres Geschäftsmodells.“, formulierte Renker das Credo von BEYERS.
Der gesamte Fertigungsprozess ist bei BEYERS in einem MES-System, dem FactoryConductor, digital abgebildet. Dies erlaubt eine intuitive Visualisierung der gesamten Fertigungsabläufe, vereinfacht die Planung und erlaubt rasche Prozessverbesserungen. Außerdem macht das System BEYERS zu einem zuverlässigen Partner für eine Traceability über die gesamte Elektronik-Wertschöpfungskette hinweg.
Digitale Daten werden selbst Teil der Leistung für die Kunden von BEYERS, wenn Daten aus In-Circuit-Tests in Echtzeit zur Verfügung gestellt werden. Auf Basis der Daten aus dem Fertigungsprozess generiert BEYERS aber auch neues Wissen und bietet seinen Kunden maßgeschneiderte Dienstleistungen an. So unterstützt BEYERS seine Kunden etwa bei einem Baugruppendesign, das schnelle und kosten­günstige Beschaffung sowie eine effizientere Fertigung erlaubt.
Unsere Kunden profitieren von schnellen, präzisen Prozessen, kontrolliert guter Qualität und maß­geschnei­derter Beratung auf Basis der Digitaldaten.

Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Weitere Informationen rund um die Themenbereiche Digitalisierung und Industrie 4.0 finden Sie auf den Seiten der IHK Mittlerer Niederrhein.

In Allgemein veröffentlicht | Getaggt , , , , , , , , , , , , | Kommentare geschlossen

BEYERS im Ministerium geehrt

Preisträgerempfang „NRW-Wirtschaft im Wandel“ 27.02.2015 Düsseldorf

„Deutschland – Land der Ideen/Simon Büttner“

Am vergangenen Freitag, 27. Februar zeichnete der Wirtschaftsminister NRWs, Garrelt Duin, die Preisträger des Wettbewerbs „NRW-Wirtschaft im Wandel“ aus.

BEYERS wurde als eines von 20 Unternehmen als Vorbild für die wirtschaftliche Entwicklung und die Zukunftsfähigkeit von Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet.

BEYERS überzeugte die hochkarätige Jury unter der Schirmherrschaft von Minister Duin durch die unternommenen Schritte bei der Digitalisierung von Produktions­abläufen.

Am Freitag überreichte der Minister die Urkunden persönlich an die ausgezeichneten Unternehmen.

In Allgemein veröffentlicht | Getaggt , , , , , , , , , , , , , | Kommentare geschlossen

BEYERS – Erneuerung als Tradition

SMT_0Die Rheinische Post berichtete am Freitag, 30. Januar über BEYERS als „Die digitale Werkbank vom Niederrhein“. Die konsequente Entwicklung von BEYERS hin zu digitaler Intelligenz in der Elek­tro­nik­fertigung hatte im vergangenen Dezember schon die Jury des Wettbewerbs „NRW – Wirtschaft im Wandel“ überzeugt. Der Artikel in der Rheinischen Post deutet den Wandel beim Elektronikdienstleister als konsequentes Fortschreiben der Tradition: Die Fähigkeit zur Erneuerung im Angesicht des Wandels gehören seit den Anfängen zum Selbstverständnis von BEYERS.

Eine Online-Version des Artikels finden Sie hier!

 

 

In Allgemein veröffentlicht | Getaggt , , , , , , , , , , , , | Kommentare geschlossen

Vortrag an der Heinrich-Heine-Universität

Vortrag_JR-0Am 16. Januar 2015 nahm Dr. Jan Renker, Manager Strategie und Innovation bei BEYERS, als Vortragender am REQUEST-Tag an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf teil.

Auf dieser Tagung der Abteilung Informations­wissen­schaft trafen sich Vertreter des Wissens­managements aus Wirtschaft und Wissenschaft.

In seinem Vortrag zum Einsatz von Business-Intelligence bei BEYERS ging Renker zuerst auf die ökonomischen und technologischen Heraus­forderungen ein, auf die Business-Intelligence reagiert und für die es Lösungen in Form von Entscheidungsunterstützung bietet.

„Business Intelligence ist bei BEYERS ausdrücklicher Teil des Wissensmanagements“ unterstrich Jan Renker, „es ist auf bessere Prozesse und die Erarbeitung von Wettbewerbsvorteilen ausgerichtet.“

In der Elektronik-Fertigung setzt BEYERS „Business Intelligence“ in Form eines maßgeschneiderten ­MES-Systems ein. Dieses prozessbezogene Tool ermöglicht Echtzeit-Tracking von Materialflüssen und Beständen, erlaubt auch komplexere Forecasts und unterstützt so auf intelligente Weise Planungs­entscheidungen in der Fertigung.

Besonders interessiert zeigten sich die Wissensmanagement-Experten im Publikum am durch die Digitalisierung der Fertigung möglichen Schritt zu Smart Factory und Industrie 4.0.

In Allgemein veröffentlicht | Getaggt , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare geschlossen