„Weiche Faktoren und harte Zahlen“

Vortrag von Wolfgang Beyers bei der IHK Düsseldorf

Die „weichen“ Faktoren sind es, die Unternehmen einzigartig machen
und die sich zu dauerhaften Wettbewerbsvorteilen ausbauen lassen.
Damit treiben Sie den Erfolg, der sich in „harten“ Zahlen niederschlägt.

Ein ausgefeiltes Managementinstrument, um diese weichen Faktoren im Unternehmen zu bewerten und zu verbessern, ist die Wissensbilanz.

Am 18. September 2012 setzte das Bundesministerium für Wirtschaft
und Technologie (BMWi) gemeinsam mit der IHK zu Düsseldorf die Informationsreihe zum Projekt „Wissensbilanz – Made in Germany“ fort. Ziel ist es, noch mehr kleine und mittelständische Unternehmen davon
zu überzeugen, eigene Wissensbilanzen zu erstellen.

Aufgrund ihrer mittlerweile mehrjährigen Erfahrung im Bereich Wissensmanagement wurde die Helmut Beyers GmbH gebeten, interessierten Unternehmen das Thema Wissensbilanz in Bezug auf die praktische Umsetzung im Mittelstand nahe zu bringen.

Der Geschäftsführer Wolfgang Beyers stellte bei der Veranstaltung in Düsseldorf mit seinem Vortrag
„Die Wissensbilanz als Erfolgstreiber“ zunächst das Unternehmen vor und beschrieb, welche Maßnahmen bzw. Projekte aus dem Wissensmanagement eingesetzt werden, um die erfolgsrelevanten Faktoren bei BEYERS zu stärken. In einem Ausblick erklärte er, wie die Wissensbilanz auch in Zukunft  zur nachhaltigen Entwicklung des Unternehmens beiträgt.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Wissensbilanz und zum Arbeitskreis Wissensbilanz.
Der Arbeitskreis fördert die wissenschaftliche Weiterentwicklung und die breite praktische Anwendung der Wissensbilanz als strategisches Managementinstrument.

Dieser Beitrag wurde in News, Vortrag veröffentlicht und getaggt , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Die Kommentare sind geschlossen, aber Sie können einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.